Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

DIE NEUN MUSEN

  1. Klio,  die Rühmende, ist die Muse der Geschichtsschreibung (Attribute: Papierrolle und Schreibgriffel);
  2. Euterpe, die Erfreuende, ist die Muse der Lyrik und des Flötenspiels (Attribut: Aulos, die Doppelflöte);
  3. Melpomene , die Singende, ist die Muse der Tragödie (Attribut: ernste Theatermaske, Weinlaubkranz)
  4. Erato, die Liebevolle, Sehnsucht Weckende, ist die Muse der Liebesdichtung (Attribut: Saiteninstrument, Leier);
  5. Terpsichore, die fröhlich im Reigen Tanzende, ist die Muse für Chorlyrik und Tanz (Attribut: Leier);
  6. Urania, die Himmlische, ist die Muse der Astronomie (Attribut: Himmelskugel und Zeigestab);
  7. Thalia, die Festliche, die Blühende, ist die Muse der Komödie (Attribut: lachende Theatermaske, Efeukranz und Krummstab, denn auch die heitere bukolische Poesie gehört zu ihr);
  8. Polyhymnia, die Hymnenreiche (Liederreiche). Sie ist die Muse des Gesangs mit der Leier (Attribut: manchmal die Leier);
  9. Kalliope, die mit der schönen Stimme, ist die Muse der epischen Dichtung, der Rhetorik, der Philosophie und der Wissenschaft (Attribut: Schreibtafel und Schreibgriffel).

Quelle: Wikipedia


WEH - MÜTIGE ZEITEN

 

 

 Traurigkeit ist wohl etwas Natürliches. Es ist wohl ein Atemholen zur Freude.

Paula Modersohn-Becker

 

hier noch mehr von NYMPHENBURG

 

NYMPHENBURG - 5. OKT. 2018